» Wenn Dich eine Sache zwei Minuten langweilt, dann mach sie vier Minuten. «

Wartungsarbeiten an der Hauptleitung (Aktualisierung 3.1.2014) —

Aktualisierung (3.1.2014)

Alle Systeme laufen wieder stabil. Als nächstes werden die visuellen Strukturen reaktiviert. Bis dahin kann es allerdings noch einige Zeit dauern. Wir halten Sie wie immer auf dem Laufenden.

 

Aktualisierung (16.12.2013)

Mit einiger Erleichterung können wir Ihnen mitteilen, dass der Fehler gefunden wurde. Ein gelber Zettel mit der kryptischen Notiz „DMD KIU LIDT“ klebte zwischen Mainboard und Festplatte. In der Nacht vom 24. zum 25. November 2013 entzündete sich das Papier infolge einer kurzzeitigen Übertaktung und ein Schwehlbrand brachte die gesamten Sicherheitssyteme zum Absturz. Das Rechenzentrum wurde sogleich Opfer zahlreicher, sensibler Attacken, die aber überstanden sein dürften. Wir sind noch immer etwas ratlos angesichts des Klebezettels und für Hinweise jederzeit dankbar. Sie erreichen uns unter info@frooshandtea.de

 

Aktualisierung (11.12.2013)

Die Wiederaufnahme des Betriebs gestaltet sich schwieriger als erwartet. Zwar laufen die Module 1 bis 4 nun reibungslos, aber dem Hauptrechner setzt der Ausfall der Raumlüftung weiterhin zu. Nach dem Austausch der Kühleinheit am gestrigen Dienstag beenden wir morgen die Ausgelagerung der Basisoperationen und führen diese wieder dem Kernprozessor zu. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Aktualisierung (2.12.2013)

Nach ersten Fehleranalysen konnten die peripheren Module 1 und 2 wieder aktiviert werden. Wir rechnen noch in dieser Woche mit dem schrittweisen Hochfahren der restlichen Komponenten und einem ersten Testdurchlauf bei mittlerer Belastung.

 

25.12.2013

Dieser Blog wird für unbestimmte Zeit ausgesetzt. Ein unbekannter (?) Virus hat die vitalen Funktionen lahmgelegt. Erste Tests legen nahe, dass es sich um einen systemimmanenten Fehler handelt. Sobald der Hauptrechner wieder störungsfrei arbeitet, geht’s hier weiter…